Corona Ferien in Leipzig am See

Fünf Wochen Ferien von Kindergarten und Schule. Das gab es außerhalb der Sommerferien noch nie. Viele Eltern fragen sich nun, wie sie die Betreuung ihrer Sprösslinge in den sogenannten Corona-Ferien in den Griff kriegen. Schließlich gibt es eine Menge Einschränkungen im Vergleich zu den normalen Ferien. Spielplätze und Zoos sind geschlossen, Freunde besuchen ist tabu, Eisdielen und andere Einrichtungen für Kinder sind auch nicht mehr erreichbar. Wollen wir doch einfach mal lösungsorientiert an die Sache rangehen, denn irgendwie müssen wir die Zeit jetzt alle überbrücken. Ich habe ein paar Ansätze und Ideen aufgeschrieben.

Urlaubs-Vibes statt Urlaubsreisen

Wir haben beschlossen, wenn wir nicht in den Urlaub können, holen wir den Urlaub eben zu uns. Viele schöne Ideen und Anregungen, wird es in den nächsten Tagen und Wochen in unserer Facebook Gruppe Urlaubsgefühle geben. Wie man mit Kindern den Urlaub ins Haus holt verrät folgende Liste:

Ausflug zum See. Niemand hat gesagt, dass wir uns im Haus einsperren müssen. Deshalb packt die Picknickdecke ein und ein paar Kekse und Getränke, Sandförmchen und Eimerchen und ab geht’s an den See, Sonne tanken. Denkt an den notwendigen Abstand zu anderen Menschen, dann bringt ihr euch und andere auch nicht in Gefahr. Tatsächlich sind wir gestern sogar alle drei kurz hineingesprungen. Danach in eine kuschelige Decke mummeln und die Sonne genießen, herrlich!

Eis selber machen. Sorbet geht ganz einfach. Friert ein paar Früchte ein und haut diese mit Joghurt, Quark, Milch oder Sahne (alles auch mit veganen Alternativen möglich) in den Standmixer. Nach Belieben ein wenig Zucker oder eine Banane für die Süße hinzugeben.

Beautyparty im Badezimmer. Heizt das Badezimmer ordentlich ein und lasst euch eine Badewanne ein. Badewannenspielzeug, Poolnudeln dürfen für den Spaß nicht fehlen. Zur Entspannung mixt euch und euren Kids eine Gesichtsmaske aus Joghurt, Gurke und Honig und chillt bei karibischer Musik ne Runde in der warmen Badewanne. Vor allem die kleinen Mädchen sind begeistert, wenn es dann auch noch ein bisschen Farbe auf die Nägel gibt, um das Beautyprogramm abzurunden.

Zumba-Kids. Zumba weckt Lebensfreude und verschafft euch Energie. Die rhythmischen Lieder aus Lateinamerika bringen UrlaubsVibes vom Feinsten mit. Sucht bei Youtube nach Zumba Kids und dancet ab vorm Fernseher.

Mittagsschlaf im Freien. Liege, Sitzsack oder dicke Decke raus auf den Balkon oder auf eure Terrasse und bis zur Nasenspitze zudecken. Die frische Luft um die Nase, wird euch schöne Träume bescheren.

Foto-Safari. Im Urlaub gibt es tolle Motive zum Fotografieren. Die gibt es auch zu Hause. Wenn euer Kind noch keine eigene Kamera hat, kann ich die Nikon Coolpix W150 sehr empfehlen. Unsere Tochter liebt sie und sie ist perfekt für Kinder. Hält auch Sturz und Wasser aus… Vielleicht ein vorgezogenes Ostergeschenk? Ich habe mit meinem Kind einen Plan gebastelt, was alles fotografiert werden kann und diesen kann sie nun Stück für Stück abarbeiten.

Foto-Bingo mit Kinderkamera

Bild mit vielen Vorschlägen zum Fotografieren herunterladen.

Abenteuer im Wald statt Kindergarten

Der Kindergarten ist geschlossen und die organisierte Beschäftigung wird euren Kids fehlen, sicher auch ihre Freunde. Wir meiden Spieldates und Spielplätze und erkunden dafür die Wälder der Gegend. Hier ist Social distancing bis auf mehrere Hundert Meter bestens möglich. Was man da so alles erleben kann, lest ihr hier:

Müll sammeln. Beschäftigung und etwas Gutes tun. Na prima! Bewaffnet euch mit einem großen Sack, geht raus in die Natur und sammelt alles ein, was da nicht hingehört.

Schatzsuche. Versteckt heimlich einen Schatz, entweder in einer Kiste oder immer mal wieder einzelne Teile (Schokolade, Edelsteine oder bemalte Steine, kleine Überraschungen…) und lasst die Kinder suchen. Vielleicht sogar mit einer Karte.

Bärlauch sammeln. Aktuell ist Bärlauchsaison. Aus den gesunden grünen Blättern kann man danach Bärlauch-Quark/ -Butter, Bärlauch-Brötchen, Bärlauch-Pesto für Nudeln usw machen.

Steine bemalen, verstecken, suchen. Diesen Trend gibt es schon einige Monate, vielleicht auch bei euch in der Gegend. Menschen bemalen Steine und verstecken diese. Bei einem Spaziergang kann man das selber verstecken und suchen bestens Verknüpfen.

Tier- und Pflanzenkunde. Erzählt etwas über die Bewohner des Waldes, sowohl über die Tiere, als auch über Bäume, Büsche und Co. Zur Begleitung gibt es tolle Bücher. Ich kann dieses hier von Ravensburger empfehlen.


Tipi/ Versteck bauen und darin spielen.

Floße, Schiffchen bauen und schwimmen lassen, wenn ein Fluss/ See in der Nähe ist.

Natur Bingo. Nehmt beispielsweise eine Eierpappe und klebt in den Deckel Bilderchen von Dingen, die eure Kinder im Wald, im Park, auf der Wiese finden könnten. Diese dürfen sie dann in die Mulden legen und schauen welche Reihe zuerst gefüllt ist.

Bäume umarmen. Klingt komisch, aber wie wäre es mit ein paar Achtsamkeitsübungen im Wald? Umarmt Bäume, sprecht mit ihnen, lacht und macht Yoga-Übungen, verbindet euch mit der Natur, atmet und entspannt!

Balanzieren, klettern, rennen. Der Wald ist ein riesengroßer Abenteuerspielplatz. Nutzt umgefallene Bäume zum Balanzieren, oder lasst die Kinder einen Baum hoch klettern, rennt um die Wette und powert euch mal so richtig aus.

Beschäftigungen Drinnen

Wenn das Wetter nicht mit euren Plänen kooperiert, macht es euch doch einfach mal drinnen gemütlich. Museen, Indoorspielplatz und Kino fallen aus, dafür könnt ihr alles auch daheim nachbauen.

Baut einen Parkours aus Stühlen, Tischen, Teppichen, Rollen und allem was ihr sonst noch so findet, wo euer Kind durchlaufen darf und an verschiedenen Stationen, bestimmte Übungen machen darf. Beispielsweise auch durch alle Räume mit themenspezifischen Aufgaben: Küche – einen Schluck trinken, im (leeren) Topf rühren, imaginären Kuchenteig ausrollen etc. Badezimmer: einmal ausziehen, in die Badewanne hüpfen und wieder anziehen, Händewaschen, im Spiegel anlächeln. Eltern-Schlafzimmer: auf dem Bett springen, einmal unter der großen Decke drunter durch krabbeln, ein Teil von Mama und/oder anziehen. Ich denke euch fallen je nach Gegebenheiten und Räumen noch mehr Stationen ein.

Basteln, Kneten, Malen, Bügelperlen, Lego, Playmobil, Töpfern, Playmais, Barbies, Schleich-Tiere (Zoo bauen), Einkaufen im Kaufmannsladen, Kochen in der Kinderküche, Puppen ausfahren, Kaffeeklatsch mit den Kuscheltieren, Singen, Tanzen, Reimen, Buchstaben und Zahlen üben, Gesellschaftsspiele, Puzzle, Bude bauen aus Decken, Kartons anmalen, Musikinstrument lernen, Perlen fädeln, Salzteig ausstechen, Hörspiele hören, Bücher lesen, auch mal mit dem Tablet spielen

Kino. Macht alles Dunkel, macht Popcorn und besorgt euch einen Film bei Amazon Prime, Netflix und Co…

In den Haushalt mit einbeziehen. Wäsche waschen, Essen kochen, Kuchen backen, Putzen, Saugen, etc dürft ihr nun mal in Ruhe und zusammen mit euren Kindern erledigen. Lasst euch helfen, und schmeißt die Musik an, so macht das ganze vielleicht sogar Spaß.

Feentüren/ -Häuser basteln. Entweder aus fertigen Bastelkits oder ihr bastelt selber ein Haus aus Fimo oder lufttrocknenden Ton.

Kuchen backen mit Kind

Beschäftigungen draußen

Auch im Hof oder Garten können Kinder sich mit vielerlei Dingen beschäftigen. Nutzt das was ihr bereits habt.

Seifenblasen, Malkreide, Fahrrad fahren, Seilspringen, Hüpfekästchen, Skateboard, Roller, Inliner, Dreirad, Laufrad, Reit-Tier, Schleich-Tiere, Sandkasten, Trampolin, Schaukel, Rutsche (falls noch nicht vorhanden ggf ebay Kleinanzeigen), Picknick machen, etwas bauen

Vielleicht startet ihr ein gemeinsames Projekt. Baut ein Hochbeet und lasst das Kind eine Ecke gestalten, für die es dann auch zuständig ist (gießen, Unkraut zupfen etc…) oder sät zusammen Kräuter aus.

Gut für die Insekten. Sät Bienenblumen aus und baut ein Insektenhotel. Es gibt fertige Kits oder Anleitungen im Internet.

Gartenarbeit mit Kindern

Mir fallen sicherlich noch jede Menge mehr Ideen für die Corona-Ferien ein, deshalb werde ich diesen Beitrag immer wieder erneuern. Ab und zu Reinschauen lohnt sich also.

Wir versuchen so gut es geht mit den Dingen und Materialien, die wir daheim haben zu arbeiten. Das werden also sehr günstige Ferien. Deshalb habe ich auch nur wenige Links zu Produkten mit rein gebracht. Die Natur gibt uns ja schon unheimlich viele und gute Ressourcen.

Die Links, die ihr seht, sind Affiliate Links, das heißt, solltet ihr über die Links zu Amazon gehen und tatsächlich etwas bestellen, so bekomme ich eine minimale Provision. Das hilft mir wirklich sehr und ich bin über jeden Link-Klicker und Besteller sehr dankbar <3